DEUTSCH  |  ENGLISH
Events

Summer Special 2017 und Tanzcamp & Yoga für Jugendliche

  Kurse und Workshops Summer Special 
  Tanzcamp & Yoga für Jugendliche
  Preise & Bedingungen

 


Kurse & Workshops unter der Woche  

  24.7. -  28.7.:   14.00 - 17.00h  Gaga /dancers & Ohad Naharin's repertory (AT) with 
                                                     Iyar El-Ezra                                   
                            18.30 - 19.30h  Gaga/people (O) mit Iyar El-Ezra
                            20.15 - 21.45h  Contemporary (M/F) mit Heidi Weiss

  31.7. - 4.8.:     18.30 - 20.00h  Ballett (AV/M) mit Christian Schwaan
                           20.15 - 21.45h Zeitgenössischer Tanz (M/F) mit Garnet Hennig

  7.8. - 11.8.:     18.30 - 20.00h Contemporary (M) mit Ruth Sherman 
                           20.15 - 21.45h Jazz Fusion (M/F) mit Sabine Anastasia Hack

  14.8. - 18.8.:    10.00 - 12.00h Gyrokinesis (O) mit Anke Hauerstein
                            18.30 - 20.00h Release Ballet/Flow Dance (M) mit Lourenço Homem                 
                            20.15 - 21.45h Lyrical Dance (AV/M) mit Ruth Sherman

  21.8. - 25.8.:    18.30 - 20.00h The Instrument (M/F) mit Maya Carroll
                            20.15 - 21.45h The contemp. movement (A/AV) mit Barbara Fritsche

  28.8. - 1.9.:    18.30 - 20.00h Momente mit Momentum (O) mit Stina Bartels 
                          20.15 - 21.45h Contemporary (M) mit Damian Gmür

Kurse & Workshops am Wochenende

  29.7.:                15.00 - 18.30h Group Motion Workshop (O) mit Brigitta und Manfred
  12.8. & 13.8.:   15.00 - 18.00h Gyrokinesis Intensive/Intro (O) mit Anke Hauerstein
  19.8. & 20.8.:   15.00 - 18.00h Tanzakrobatik (A/AV) mit Jule Förster 
   26.8. & 27.8.:  15.00 - 18.00h  Partnering Workshop (M) mit Marion & Lina
  2.9. - 3.9.:        15.00 - 18.30h M.A.D. Mix (M/F) mit Kelvin O. Hardy

O - Offen für alle Level 
A - Anfänger
AV - Anfänger mit Vorkenntnissen
M - Mittelstufe 
F - Fortgeschrittene
AT - Augebildete TänzerInnen


Tanzcamp & Yoga für Jugendliche 

  28.8. - 1.9.:       15.00 - 18.30h Urban, Capoeira & Yoga (10 - 14 J.) mit Richie
                                                      Milewsky, Damian Gmür und Stina Bartels
                             15.45 - 16.45h Yoga für Jugendliche (ab 15 J.) mit Stina Bartels
                                


Preise & Bedingungen

Early Bird Preise
Gelten nur bei Anmeldung und bei eingegangener Überweisung bis 10.7.2017
  Kurse Mo. – Fr.: 1 Kurs 50 Euro / 2 Kurse 90 Euro / 3 Kurse 128 Euro
  Kurs Repertoire & Gaga dancers: 110 Euro
  Workshops Sa & So: 1 Workshop 75 Euro / 2 Workshops 135 Euro /
3 Workshops 192  Euro

Reguläre Preise
  Kurse Mo. - Fr.: 55 Euro / Einzelstunde 13 Euro 
  Kurs Repertoire & Gaga dancers: 125 Euro (nur komplett buchbar)
  Workshops Sa & So: 85 Euro (nur komplett buchbar)
  Group Motion Workshop: 40 Euro 

InhaberInnen eines MARAMEO-Jahresvertrages erhalten 20 % Ermäßigung auf die regulären Preise - für max. 2 Kurse / Workshops

  Tanzcamp für Jugendliche: 60 Euro, für Marameo- Mitglieder: 50 Euro
  Yoga für Jugendliche: Ganzer Kurs 15 Euro / Einzelstunde 5 Euro
Anmeldung zum Tanzcamp und zum Yoga für Jugendliche nur bis zum 30.7.2017 möglich

Bedingungen bei Absage 
  bis 8 Tage vor Kurs- / Workshop-Beginn sind 10 Euro Bearbeitungsgebühr zu zahlen   
  ab 3 Tage vor Kurs- / Workshop-Beginn sind 50 %  der Kursgebühr zu zahlen
  zu Beginn des Kurses / Workshops kann die Gebühr nur mit einem ärztlichen Attest
    zurückgezahlt werden - abzüglich 10 Euro Bearbeitungsgebühr
  Alternativ kann jeweils eine stellvertretende Person gestellt oder umgebucht werden

Anmeldung
per Mail an post@marameo.de in Verbindung mit Überweisung auf das unten stehende Bankkonto
Verwendungszweck: Name des Teilnehmers + Kurs-/Workshopname

MARAMEO Berlin e.V.
Berliner Sparkasse
IBAN: DE30 1005 0000 0063 6206 50
BIC: BELADEBEXXX

Keine Haftung: Die Tanzprobebühne MARAMEO Berlin e. V. haftet nicht für Schäden oder Diebstahl. Die Teilnahme an Kursen und Workshops erfolgt auf eigene Gefahr. Mit der Teilnahme am Unterricht, Kursen und Workshops werden die Geschäftsbedingungen anerkannt.


MO 24.7. - FR 28.7. |14.00 - 17.00 Gaga/dancers und Ohad Naharin's repertory (AT) mit Iyar El-Ezra

Gaga/dancers classes are open to professional dancers or advanced dance students ages 16+. Gaga/dancers classes are built on the same principles as Gaga/people classes but also employ the specific vocabulary and skills that are part and parcel of a dancer’s knowledge. The repertory class gives dancers an opportunity to learn excerpts of Ohad Naharin’s choreographic works and to apply their training in Gaga to the repertory.

Bio: Born in Jerusalem, Iyar El-Ezra studied at the Jerusalem Academy of Music and Dance. She joined the Batsheva Ensemble in 2005 and was promoted to Batsheva Dance Company in 2008, where she danced until 2016. 

MO 24.7. - FR 28.7. |18.30 - 19.30 Gaga/people (O) mit Iyar El-Ezra 

Gaga/people classes are open to people ages 16+, regardless of their background in dance or movement. No previous dance experience is needed. Teachers guide the participants using a series of evocative instructions that build one on top of the other. Rather than copying a particular movement, each participant in the class actively explores these instructions, discovering how he or she can interpret the information and perform the task at hand. Gaga/people classes offer a creative framework for participants to connect to their bodies and imaginations, increase their physical awareness, improve their exibility and stamina, and experience the pleasure of movement in a welcoming, accepting atmosphere. 

Bio: Born in Jerusalem, Iyar El-Ezra studied at the Jerusalem Academy of Music and Dance. She joined the Batsheva Ensemble in 2005 and was promoted to Batsheva Dance Company in 2008, where she danced until 2016. 

MO 24.7. - FR 28.7. |20.15 - 21.45 Contemporary/weissmann technique (M/F) mit Heidi Weiss

Heidi Weiss teaches a dynamic contemporary technique class with strong roots in modern dance. The weissmann technique combines strenghening elements with release based exercises. The class starts with basic yoga poses which focus on breath and clarity, and continues with a series of moving sequences that create length and volume in the body. The dancers are encouraged to take risks by testing physical and spacial boundaries, through a fusion of uidity and groundedness.

The structured class comes to its high point through phrases across the oor and a longer center combination. Here, students can apply the qualities explored in the exercises, integrating them into the nal choreography. 

Bio: Heidi Weiss is a dancer, choreographer and teacher living and working in Germany since 1996. She has taught throughout the EU and also in the USA and Asia. She works together with Jennifer Mann. They have crea- ted numerous works since 1997. (Weiss/Mann productions). Heidi holds a BFA from University of Arts in Philadelphia (USA).

MO 31.7. - FR 4.8. |18.30 - 20.00 Ballett (AV/M) mit Christian Schwaan

Christian Schwaan verbindet in seinem zeitgenössischen Balletttraining Elemente aus russischer, französischer und amerikanischer Schule mit Logiken diverser Körperarbeiten und zeitgenössischem Tanz. Das führt zu einer lebendigen Schulung des Körpers und Förderung der Musikalität durch interessante dynamische Wechsel. Wichtig ist ihm die Vermittlung von Freude an der Bewegung. 

Bio: Christian Schwaan arbeitet seit 1991 als Tänzer, Schauspieler und Choreograf an verschiedenen Häusern wie der Semperoper, dem Schauspielhaus Leipzig
und der Volksbühne am Rosa Luxemburg Platz. Zusammengearbeitet hat er mit verschiedenen Choreografen und Regisseuren, wie zum Beispiel Johannes Bönig und Stefan Toss. Er unterrichtet im Dock 11, der Etage und als Gastlehrer an verschiedenen Stadt- und Staatstheatern. Seine Ausbildung erhielt er an der Staatlichen Ballettschule Berlin, er bildet er sich weiter in der Methodik von Truman Finney, die am Hamburger Ballett und der dazugehörigen Schule unterrichtet wird. 

MO 31.7. - FR 4.8. |20.15 - 21.45 Zeitgenössischer Tanz (M/F) mit Garnet Hennig

Das Training beginnt mit einer intensiven Erwärmung des gesamten Körpers. Der Fokus in diesem Workshop liegt auf choreografischen Sequenzen. Der Körper erfährt sein Gewicht, den Raum, Balancen und Release – wir kommen in einen Bewegungsfluss. Das Warm-Up verbindet Arbeit an den Techniken des zeitgenössischen Tanzes mit der Arbeit an performativen Qualitäten. Bewegungen durch den Raum werden unterstützt und inspiriert durch vielseitige musikalische Unterstützung. Eine Choreographie bildet den Abschluss. 

Bio: Garnet Hennig ist ausgebildete Tanz- und Sportpädagogin mit zwei abgeschlossenen Diplomen. 2012 folgte eine Pilates Master Lizenz. Sie ist freischaffende Choreografin und unterrichtet regelmäßig an der Tanzprobebühne Marameo, in Schulen und Hochschulen und gibt Workshops u.a. für die Royal Academy of Dance.

MO 7.8. - FR 11.8. |18.30 - 20.00 Contemporary (M) mit Ruth Sherman

We start exploring movement through floor work, that is gradually guided into a yoga inspired stretch and strength flow. Next, we work on more American modern technique, first in place, and then find ourselves falling, flying, turning and jumping through phrases across the room. All of the combinations come together in an ending choreography that allows us the time and space to enjoy movement together. 

Bio: Ruth Sherman accepted a contract with Gus Giordano Jazz Dance Chicago. In 2008, Ruth enjoyed a contract with MIR Musik Theater Gelsenkirchen. She also worked with Eastman Sidi Larbi Company at the Deutsch Oper Berlin, in collaboration with La Scala. Currently she is choreographing, teaching and freelancing in the US. 

MO 7.8. - FR 11.8. |20.15 - 21.45 Jazz Fusion (M/F) mit Sabine Anastasia Hack

Dieser Kurs ist eine Hommage an die Vielseitigkeit des Jazz Tanzes.
Basierend auf den klassischen Techniken, die hauptsächlich vom Modern Dance inspiriert sind, läßt Sabine all die Stile mit einfließen, die den Jazz im Laufe der Zeit am stärksten geprägt haben.
Vom „Authentic Jazz“ (Lindy Hop, Charleston, Swing..) über die ethnischen Stile ( Afrikanisch, Lateinamerikanisch, Klassisch Indischer Tanz...), und von Broadway/Musical bis zu den aktuellen Stilen wie Lyrical, Contemporary und Urban-Styles.

Bio: Schon als kleines Mädchen hatte Sabine das unbändige Bedürfnis, sich zu bewegen, also brachte ihre Mutter sie zum Geräteturnen... Es wurde ihre erste große Leidenschaft... Es dauerte noch einige Jahre und zahlreiche Wettkämpfe, bis sie sich in ihrer ersten Tanzstunde wiederfand, und sofort wusste, dass sie zuhause war...
Ihre tänzerische Ausbildung  führte Sabine von Stuttgart nach New York, wo sie bei „Steps On Broadway“ und am „Broadway Dance Center“ ins Scholarship Program aufgenommen wurde und des weiteren bei „Alvin Ailey“ trainierte.
Zurück aus New York erhielt sie ihr erstes Engagement bei dem Musical „West Side Story“ am Stadttheater Aachen. Die folgenden Jahre verbrachte sie ohne festen Wohnsitz auf Reisen... Unter anderem zweimal um die Welt mit den Gruppen „Culture Beat“ und „La Bouche“, als Dozentin in Calgary (Sean Cheesman Dance Camp), Saskatoon (Saskatoon School Of Dance), Nizza (Off Jazz Dance Center), Genf (Brigitte Matuzzi Dance School), Thessaloniki (Opera Of Thessaloniki)...
2005 zog es Sabine in die Mutterstadt, wo sie 5 Jahre am Friedrichstadt-Palast als Dozentin für Jazz und als Choreografin tätig war. Des weiteren choreografierte sie David Garretts „Rock Anthems Tour“und arbeitet sehr viel als Dance Coach und Choreografin mit Schauspielern (Theaterhaus Stuttgart, Theater Lübeck, Bernard Hiller Masterclass Berlin).
2012 kombinierte die Deutsch-Griechin ihre zwei größten Leidenschaften, den „Tanz“ und das „Frausein“ und kreierte ihren ganz persönlichen, sinnlichen Tanzstil „Burlazz“, den sie seither mit großer Hingabe unterrichtet.

MO 14.8. - FR 18.8.|10.00 - 12.00 Gyrokinesis (O) mit Anke Hauerstein

Gyrokinesis basiert auf Wirbelsäulenbewegungen in alle Richtungen. Kreis- und spiralförmige Bewegungsabläufe werden fliessend verbunden. Alle Bewegungen entspringen aus der Körpermitte und fliessen in die Körpermitte zurück. Durch tiefe und rhythmische Atemzüge wird der Körper regeneriert und gestärkt. Jeden Morgen findet ein Training statt, in dem Elementen aus unterschiedlichen Levels vorgestellt werden. Jeder, mit oder ohne Vorkenntnisse ist willkommen

Bio: Anke Hauerstein ist GYROKINESIS® / GYROTONIC® Mastertrainerin und ist Kursleiterin der WCTAG Taijiquan Chen Stil und geprüfte Qi Gong Lehrerin. Von 1997–2006 war sie Mitglied im Institut für Kampfkünste und Gesundheit. Ihre Tanzausbildung hat sie an der Martha Graham School absolviert und sie hat mit verschiedenen Choreografen gearbeitet.

MO 14.8. - FR 18.8. |18.30 - 20.00 Release Ballet / Flow Dance (M) mit Lourenço Homem 

Flow Dance is a training method for contemporary dancers, which combines elements from classical ballet, release technique and yoga. It explores different movement dynamics such as: spirals, balance, swing, curves, weight transfer and movements that encourage the natural flow of breath. Classes begin with a floor warm-up and exercises which focus on breathing patterns. It then moves on to combinations at the barre and in the center, always keeping in mind the natural flow of movements connected to the breath.  

Bio: Lourenço Homem studied dance at Studio Ismael Guiser, São Paulo, Brazil.
He was a principal dancer at Ballet Castro Alves, among others. He is the creator of Flow Dance, a technique that developed based on his research with contemporary dance, classical ballet, yoga and Pilates. It has been taught to many renowned Brazilian dance companies. He has been a guest teacher at Marameo, Tanzfabrik and Tanzhaus NRW.

MO 14.8. - FR 18.8. |20.15 - 21.45 Lyrical Dance (AV/M) mit Ruth Sherman

The class progresses from a flowing warm up, into movement across the floor. Here, the space is used to create strong and grounded movement. All elements from the warm up culminate in a combination that uses rhythm, style and music to enjoy the art of lyrical movement.

Bio: Ruth Sherman accepted a contract with Gus Giordano Jazz Dance Chicago. In 2008, Ruth enjoyed a contract with MIR Musik Theater Gelsenkirchen. She also worked with Eastman Sidi Larbi Company at the Deutsch Oper Berlin, in collaboration with La Scala. Currently she is choreographing, teaching and freelancing in the US.

MO 21.8. - FR 25.8.|18.30 - 20.00 The Instrument (M/F) mit Maya Carroll

The Instrument teaching is a physical practice through time and space. Touch & rhythm synchronize with thought / vision; all through which movers develop awareness and alertness. The class plays with real time composition, using flow and bodily wisdom as a pathway to dance making. 

Bio: Maya M. Carroll is a Berlin based choreographer and teacher. She creates works from solo to extended group pieces, collaborating with dance, music and visual artists. She formed The Instrument with her partner, composer / musician Roy Carroll. www.theinstrument.org 

MO 21.8. - FR 25.8. |20.15 - 21.45 The contemporary movement (A/AV) mit Barbara Fritsche

Das Warm-up beginnt auf dem Boden mit organischen Bewegungen, bewusster Atmung und dynamischer Dehnung. Technische Kombinationen in der Mitte und durch den Raum werden mit spielerischen und freien Improvisationen verbunden. Körperbewusstsein und Wahrnehmungsschulung, Harmonie zwischen Musik und Bewegung sowie das Finden neuer Ausdrucksformen sind Schwerpunkte ihres Trainings.

Bio: Barbara Fritsche ist freischaffende Tänzerin, Dozentin und Choreografin und lebt in Madrid. Neben ihrer Arbeit als Tänzerin ist sie als freischaffende Choreografin und Dozentin in Deutschland, Spanien, Frankreich, USA und der Schweiz tätig. Sie ist Gründerin und künstlerische Leiterin des unabhängigen Tanzprojekts Barbara Fritsche Dance Project® (contemporary dance & performing arts). www.facebook.com/barbarafritschedanceproject www.i-m.mx/barbarafritsche/dance/ 

28.8. - FR 1.9. |18.30 - 20.00 Momente mit Momentum (O) mit Stina Bartels

In dieser Woche gehen wir fallend und rollend, tanzend und swingend auf unterschiedliche Formen von Dynamik ein. Springend, schwingend und drehend wird Raum erforscht. Moving with Momentum verbindet Körperbewusstseinsübungen mit strukturierten tänzerischen Abläufen. Elemente physikalischer Gesetzmäßigkeiten wie Schwerkraft, Schwünge, fixiertes oder durchlässiges Körperverhalten, bereichern durch vertiefendes Anwenden qualitativ den Moment und die Wirkungskraft im Tanz. Es entsteht eine sich auf verschiedenen Raumebenen bewegende Tanzgestaltung. 

Bio: Stina Bartels, Pädagogin und Fachbereichsleiterin für Tanz und Bewegung, begann als Teenager im Pantomimenensemble des DT in Berlin. Eine Bühnentanzaus- bildung folgte. Ihr Unterrichtsspektrum umfasst Modernen & Zeitgenössischen Tanz, Improvisation, Kindertanz und Yoga. Sie pendelt zwischen Berlin und Wien, wo sie an der Rosalia Chladek-Academy studiert. 

MO 28.8. - FR 1.9. | 20.15 - 21.45 Contemporary (M) mit Damian Gmür

Zeitgenössischer Tanz schöpft aus der Bühnentanzkunst der Gegenwart und zeichnet sich durch Vielseitigkeit aus – von modernen Tanztechniken, Release Technique, Floor Work bis hin zu urbanen Tanzstilen, Martial Art und Yoga. In diesem Training wird dem „Tuning“ des Körpers am Anfang der Stunde viel Aufmerksamkeit geschenkt. Das Mobilisieren aller Gelenke macht den Körper flüssig, ermöglicht ein Loslassen und schenkt somit neue Kräfte. Raum, Schwerkraft und Energie werden sinnlich erfahrbar. Es geht um die Erweiterung von Bewegungsmöglichkeiten und die Freude am „Ri- siko“ im Tanz. Am Ende werden alle Elemente des Gelernten zu poetischen und ausdrucksstarken Choreografien verbunden. Getanzt wird zu unterschiedlicher und facettenreicher Musik. 

Bio: Damian Gmür arbeitete nach einer Bühnentanzausbildung an der Zürcher Hochschule der Künste 15 Jahre lang als Tänzer an zahlreichen Theatern und mit Tanzkompanien in ganz Europa. Seit 2008 unterrichtet er als freischaffender Dozent für zahlreiche Tanzkompanien (Theater Kassel/Johannes Wieland, Theater Braunschweig/ Gregor Zöllig, Theater Osnabrück/Nanine Linning, Theater Giessen/Tarek Hassan) und ist als Choreograf für Jugendproduktionen tätig. Außerdem lernt und unterrichtet er Capoeira bei Cia. Pernas Pro Ar. 

SA 29.7. | 15.00 - 18.30 Group Motion Workshop (O) mit Brigitta Herrmann und Manfred Fischbeck

The Workshop offers two sessions of dance/movement improvisation with live music. Part one consists of a series of structures, games and scores with different focuses such as space, sound and contact. Part 2 features a non stop guided progression of individual and group dances in a ritual process of collective creation. No previous experience is required. www.groupmotion.org 

Bio: Brigitta Herrmann, performer, choreographer, dance / movement educator for over fifty years. Anchored in the Mary Wigman tradition of dance, her work expresses her cross cultural roots. She is co-founder of MOTION, Berlin, Germany, and in the US, Group Motion Multi Media Dance Theater and Ausdruckstanz Dance Theater, in Philadelphia and co-founder/ director and facilitator of the locally, nationally, and internationally highly acclaimed Group Motion Workshop. 

Bio: Manfred Fischbeck is the co-founder/director of Group Motion Multimedia Dance Theater, Philadelphia, performing, teaching, choreographing and touring nationally and internationally with the company since 1968. Together with Brigitta Herrmann, he co-founded, directs and facilitates the Group Motion Workshop since 1972. He serves on the faculty of the University of the Arts, Philadelphia, as Adjunct Associate Professor. 

SA 12.8. & SO 13.8. | 15.00 - 18.00 Gyrokinesis Intensive/Intro (O) mit Anke Hauerstein

Die Grund/ Bewegungsprinzipien von Gyrokinesis werden vermittelt.
Das Körperalignment und die Verbindung zur Körpermitte spielen dabei eine wichtige Rolle. Verschiedene Atemrhythmen werden vorgestellt, die das Zentrum stärken und den gesamten Organismus  ausbalancieren.  Jeder, mit oder ohne Vorkenntnisse ist willkommen

Bio: Anke Hauerstein ist GYROKINESIS® / GYROTONIC® Mastertrainerin und ist Kursleiterin der WCTAG Taijiquan Chen Stil und geprüfte Qi Gong Lehrerin. Von 1997–2006 war sie Mitglied im Institut für Kampfkünste und Gesundheit. Ihre Tanzausbildung hat sie an der Martha Graham School absolviert und sie hat mit verschiedenen Choreografen gearbeitet.

SA 19.8. & SO 20.8. | 15.00 - 18.30 Tanzakrobatik (A/AV) mit Julia Förster 

Wir machen uns auf die Suche nach neuen Bewegungsrichtungen. Dabei verbinden wir athletische Elemente aus der Akrobatik wie Sprünge, Handstand- und Rollvariationen mit verschiedenen Bereichen des zeitgenössischen Tanzes. Im Mittelpunkt steht der Spaß an der Bewegung mit dem eigenen Körper, mit einer PartnerIn oder mit der ganzen Gruppe.  

Bio: Julia Förster hat Theater, Medien und Tanz studiert. Sie bewegt sich seit ihrem fünften Lebensjahr zwischen Kunstturnen, Tanz und Akrobatik. 

SA 26.8. & SO 27.8. | 15.00 - 18.30 Partnering Workshop (M) mit Marion Sparber und Lina Valverde

Wir werden uns mit einem spielerischen Ansatz der Kontaktarbeit annähern. Durch physische Manipulation des Partners/ der Partnerin und Vertrauensspiele geben wir klare Informationen und öffnen uns für Impulse. Durch Übungen in der Gruppe, mit einem Partner und alleine lernen wir zu spüren, loszulassen und Spass zu haben. Gewicht geben und empfangen steht im Mittelpunkt des Workshops. Am Ende der Klasse unterrichten wir eine choreografische Sequenz aus unserem Partnering Repertoire. Gemeinsam erfahren wir, wie wir die Partnering-Principles in festgelegtes Material umsetzen können.

Bio: Marion Sparber hat ihre professionelle Tanzausbildung an der Iwanson Schule in München und am Varium in Barcelona absolviert. Seit 13 Jahren arbeitet sie international als Tanzpädagogin, Choreogra n und Tänzerin. Nach ihrer Ausbildung tanzte sie in mehreren Ensembles: ADN-Dialect, Stella Zannou Company, Sonia Rodriguez Company, Philip Amann, Eldon Pulak Dance, Cia Latamaida und als Gasttänzerin der Wee Dance Company. Ihr Solo „The Ripe and ruin“ und das Duett „Eight“ des KpiQA-Collectives performte sie auf mehreren Festivals. 

Bio: Die deutsch-costa-ricanische Tänzerin Lina Valverde wurde am Conversatorio El Barco unter Jimmy Ortiz ausgebildet und studiert zur Zeit Bildende Kunst, dies mit dem speziellen Interesse, beide Ausdrucksformen miteinander zu verbinden. Sie ist
im Rahmen von mehreren Projekten in Costa Rica, Mittelamerika und der Karibik aufgetreten und wurde 2015 im Rahmen des XIV Festival Nacional de Danza + Mudanzas 9 als beste weibliche Darstellerin ausgezeichnet. 

SA 2.9. & SO 3.9. |15.00 - 18.30 M.A.D. Mix (M/F) mit Kelvin O. Hardy

Modern American Dance Mix (M.A.D. Mix), is a time-tested, FUN, systematic approach to increase versatility in dance. It fuses relevent and prevalent forms to expand and diversify the skill level of dancers eficiently and effectively. Younger dancers are introduced to new or unfamiliar forms in order to become more adaptable; and experienced dancers, as well as enthusiastic amateurs, can sharpen or broaden their repertory skills. 

Bio: Kelvin O. Hardy grew up in New York where he received a diverse and qualitative dance education. He performed, primarily as soloist, with several modern dance companies in New York and Philadelphia. He is presently teaching contemporary modern dance and improvisation at the State Ballet School/ Staatliche Ballettschule in Berlin and Modern American Dance Mix at Marameo. Based in Berlin, he has taught and choreographed internationally for many years in various techniques and styles; in many prominent professional dance institutions. 


Tanzcamp (10 - 14 J.)

Urban mit Richmond Milewsky 

1 Stunde voller Spaß & Power mit Hip Hop Schritten, Rhythmusgefühl und auf Wunsch auch mit Freestyle. Zum Anfang des Unterrichts wird es eine kleine Aufwärmung geben. Weiter geht es mit ein paar Basisschritten des Hip Hop, die zu einer Choreografie führen. Je nach Interesse besteht die Möglichkeit individuellen Freestyle zu teilen und zu zeigen. 

Bio: Der gebürtige Berliner mit ghanaischen Wurzeln tanzt seit mehr als 10 Jahren. Tanzstile wie Krump, Hip Hop sowie Breakdance sind seine Stärken. 2006 war er Berliner Streetdance Meister und 2009 Gewinner der Deutschen Krump Meisterschaften. 2013 war er Finalist der Pro7-Castingshow "Got to Dance" und 2014 Berlins bester Solotänzer. Er wirkte mit in internationalen Werbespots für die Marken "Axe" und "JBL". Seit Jahren reist er durch viele Länder und Bühnen der Welt. 

Capoeira mit Damian Gmür

Capoeira aus der afrobrasilianischen Kultur verbindet unterschiedliche Elemente aus Tanz, Kampfsport, Musik, Akrobatik und Tradition. Der Kurs vermittelt in spielerischer Atmosphäre die Basisbewegungen, verschiedene Kicks, Ausweichbewegungen und einfache Akrobatiken. Das Capoeira-Spiel ist wie ein Dialog, bei dem im Rhythmus der Musik auf die Bewegungen der/des Mitspielenden reagiert wird. Wie jedes Spiel ermöglicht Capoeira Raum für Improvisation, Spontanität und sorgt für begeisterte Laune. 

Bio: Nach einer Bühnentanzausbildung an der Zürcher Hochschule der Künste arbeitete Damian 15 Jahre lang als Tänzer an zahlreichen Theatern und mit Tanzkompanien in ganz Europa. Seit 2008 unterrichtet er als freischaffender Dozent für zahlreiche Tanzkompanien (Theater Kassel/Johannes Wieland, Theater Braunschweig/Gregor Zöllig, Theater Osnabrück/Nanine Linning, Theater Giessen/Tarek Hassan) und ist als Choreograf für Jugendproduktionen tätig. Ausserdem lernt und unterrichtet er Capoeira bei Cia. Pernas Pro Ar.

Yoga cool down mit Stina Bartels 

Mit einem ruhigen Ritual wird in die Yogastunde eingestimmt. Die Übungen im Yoga werden als Asana bezeichnet und haben Namen. Zusammen und in Ruhe lernen wir sie einzeln kennen und üben dann zu zweit. In den Übungen erfährst du, wie es sich anfühlt Halt zu geben, Halt zu bekommen und dadurch Gleichgewicht auszubalancieren. Mit einer Entspannung wird die Yogastunde beendet.

Bio: Stina Bartels, Pädagogin und Fachbereichsleiterin für Tanz und Bewegung, begann als Teenager im Pantomimenensemble des DT in Berlin. Eine Bühnentanzausbildung folgte. Ihr Unterrichtsspektrum umfasst Modernen & Zeitgenössischen Tanz, Improvisation, Kindertanz und Yoga. Sie pendelt zwischen Berlin und Wien, wo sie an der Rosalia Chladek-Academy studiert.


Yoga für Jugendliche (Ab 15 J.) 

Yoga im Sommer. Mit einem  Ritual zum Ankommen beginnen wir auf der Matte die Yogastunde. Eine Woche lang üben wir gemeinsam Yogapositionen am Boden und im Stand. Konzentriertes Üben, das Gleichgewicht in ungewohnten Haltungen ausbalancieren und Freude am Gelingen stehen im Vordergrund. Mit einer Entspannung endet die Yogastunde.

Bio: Stina Bartels, Pädagogin und Fachbereichsleiterin für Tanz und Bewegung, begann als Teenager im Pantomimenensemble des DT in Berlin. Eine Bühnentanzausbildung folgte. Ihr Unterrichtsspektrum umfasst Modernen & Zeitgenössischen Tanz, Improvisation, Kindertanz und Yoga. Sie pendelt zwischen Berlin und Wien, wo sie an der Rosalia Chladek-Academy studiert.