Pilates

mit Yuko Matsuyama

Samstags, 9:30–10:45
im kleinen Saal

Die grundlegenden Prinzipien des Pilates sind „Zentrierung“, „Konzentration“, „Atmung“, „Präzision“ und „Bewegungsfluss“. Beim Pilates geht es darum, Atmung, Bewegungsfluss und den Geist miteinander zu verbinden. Es hilft einem dabei, Körper und Geist in Einklang zu bringen. Warm-Ups im Stehen entspannen und füllen den Körper mit Energie. Einfache Übungen, die man Pre-Pilates nennt, helfen dabei, Atmung und Körperhaltung zu verstehen. Durch bewussten Atemrhythmus trainiert man Bauchmuskulatur und Beckenboden, um somit den Energiefluss zu fördern. Bei dem Training wird die Rumpfmuskulatur gestärkt, so dass man Beweglichkeit und Kraft entwickelt. Bei diesem Kurs werden klassische Pilates-Übungen von J. Pilates durchgeführt (auch in Verbindung mit Thera-Band und Pilates Ball).